S001
Überraschungspaket Tomaten

SAMENMIX MIT ZAHLREICHEN SORTEN

730
Datterino

ROBUSTE ITALIENISCHE SORTE MIT BISS

731
Groseille Blanche

SELTENE SORTE AUS FRANKREICH

721
Pomodorini di Sardegna

EINDRÜCKLICHES AROMA AUS SARDINIEN

Z711
Black Roma

HOHER ERTRAG AUCH AUF DEM BALKON

Z011
Golden Queen

KRÄFTIGE PFLANZE MIT HOCHAROMATISCHEN FRÜCHTEN

010
St. Pierre

EINE DER BESTEN TOMATEN ÜBERHAUPT

.

.

2020 – Späte Ernten im 2019

Das zu Ende gehende Jahr hat wiederum faszinierende Momente gezeichnet. Mein Garten prosperierte im Frühjahr perfekt, konnte aber nicht spüren, dass der Mai dann massive Einwände hatte. Der ursprüngliche Vegetationsvorsprung wandelte sich zum Rückstand. Zwar waren die Beerenernten noch im Rahmen mit etwa 14 Tagen Rückstand.

Im Vergleich zum Vorjahr brauchten aber die Mirabellen zwei Monate länger und auch die Tomaten und Peppers zögerten mit dem Reifen. Ab Ende August stieg der Ertrag aber exponentiell bis weit in den Oktober hinein. Ebenso fremd war mir, dass die Auberginen bereits Mitte Juni zu reifen begannen.

Man ist ja immer versucht, Begründungen zu finden. Ich persönlich habe den Eindruck, dass die zeitweise grosse Hitze die Nachtschattengewächse zurück gebunden hat.

Im Moment (Ende November 2019) geniesse ich die Vielfalt der Tomaten und Peppers einfach im Haus.

Die aktuell aufgeschalteten Sorten werden im Laufe der nächsten Wochen noch ergänzt. Schon jetzt sind weitere neue Sorten aufgeführt. Um das Angebot etwas zu straffen, werde ich in Zukunft jene Sorten weglassen, wo der Absatz geringer geworden ist. Sie können aber gerne nachfragen, ob ich diese oder jene Sorte besitze. Im Moment habe ich rund 1500 Tomatensorten und etwa 300 Peppersorten unter meinen Fittichen. Und ohne dass ich viel dazu beitrage, gelangen auf verschiedenen Wege jedes Jahr neue Sorten zu mir. Im Moment habe ich mindestens 200 Sorten auf meiner Warteliste.

Was die Aussaat bei Tomaten und Peppers betrifft gebe ich in Kürze folgende Empfehlungen ab für das Jahr 2020 (berechnet nach Maria Thun)

Relativ früh, aber bei günstigen Möglichkeiten (Löwentage) sind Aussaaten für die Peppers vom 9. bis 11. Februar empfohlen, ebenso vom 8. und 9. März., wo auch die Eiligen schon die Tomaten aussäen können. Man kann hier auch noch +/- 2 Tage zählen, weil diese Tage vom Vollmond geprägt sind. Günstig und etwas entspannter sind der 17./18. und 27. März . Knapp nicht zu spät ist die Periode vom 5. bis 11. April (bester Tag: 5. und 6.) rund um den Vollmond. Am 23. Und 24. April sind die letzten eher späten Aussaattermine für die Tomaten. Mit den Peppers muss man es im April aber nicht mehr wagen, allenfalls mit sehr frühen Sorten. Im Aussaatkalender von Maria Thun sind noch andere kurze Termine erwähnt. Ich bin immer wieder überrascht, ob der relativen Genauigkeit der klimatischen Vorhersagen. Jedenfalls bekommen wir wieder einmal nicht viel Winter, mässige Frühlingswonnen, aber dafür hitzige Sommertage.

Alles nachzulesen im 64-seitigen Heft für 14 Franken (siehe Bücherliste)