S001
Überraschungspaket Tomaten

SAMENMIX MIT ZAHLREICHEN SORTEN

730
Datterino

ROBUSTE ITALIENISCHE SORTE MIT BISS

731
Groseille Blanche

SELTENE SORTE AUS FRANKREICH

721
Pomodorini di Sardegna

EINDRÜCKLICHES AROMA AUS SARDINIEN

Z711
Black Roma

HOHER ERTRAG AUCH AUF DEM BALKON

Z011
Golden Queen

KRÄFTIGE PFLANZE MIT HOCHAROMATISCHEN FRÜCHTEN

010
St. Pierre

EINE DER BESTEN TOMATEN ÜBERHAUPT

.

.

2021 – Hoffnung fürs 2021

Das zu Ende gehende Jahr wird uns wohl allen in Erinnerung bleiben. Persönlich war ich allerdings nie betroffen, weder sind Ferienpläne gescheitert, noch hat mich der Garten im Stich gelassen. Im Gegenteil: die vielen warmen und schönen Tagen waren reine Wellness. Die Fruchternten waren so hoch wie noch nie und die Bienen hörten nicht auf mit der Honigproduktion. Erst am 20. November hat ein schwacher Frost mich gezwungen, die letzten Tomaten zu ernten, die nun im Hause weiter reifen dürfen.

Wiederum wurde die Website um acht neue Sorten erweitert – und es kann sein, dass ich bis im Januar noch die eine oder andere Sorte zufüge. Generell bin ich aber mit dem Problem beschäftigt, die Nachzucht zu garantieren. Da aber immer weniger wirklich interessante Sorten auf dem Saatgutmarkt erhältlich sind, stosse ich an meine physischen Grenzen. Deshalb wird es wohl passieren, dass mal die eine oder andere Sorte nicht zur Verfügung steht. Ich sehe auch noch die Möglichkeit seltene Sorten in der kleineren 3Fr.-Verpackung anzubieten, dann profitieren mehr Kunden davon, wenn die jeweilige Sorte noch erhältlich ist. So gibt es im Moment die einfachere Version der Piennolo wie üblich im Sachet mit gut 30 Samen. Daneben ist eine weiter entwickelte Piennolo als sogenannte „Select“ bei den 3Fr.-Packungen erhältlich. Sie ist in ihrem Aussehen etwas kräftiger und die Früchte haben immer ein prägnantes Spitzchen.

Wie üblich noch einige Bemerkungen zum Aussaatkalender des Maria Thun-Verlags. Ich säe immer an den Fruchttagen aus und pikiere auch an den Fruchttagen während der Pflanzzeit. Für Salate etc. gelten natürlich andere Termine. Das wird im traditionellen Kalender nach wie vor gut erklärt. Die beiden Kalender (A5 oder A4) sind unter den Büchern bestellbar.

Januar und Februar soll etwas kälter sein als in den letzten Jahren, im März bleibt die Kühle erhalten, es gibt etwas mehr Feuchtigkeit. Erst im April sind lichtere und etwas wärmere Impulse zu erwarten. Nach einem kühlen aber freundlichen Mai, ist dann im Juni auf eine verstärkte Erwärmung zu hoffen. Der Juli bleibt anfänglich feucht und mild, erst in der zweiten Hälfte gelangt der Hochsommer zu uns. Ab August flacht die Wärme bereits wieder ab, der September könnte eher trüb sein und im Oktober wird es schon bald kühler.

Aussattermine für Tomaten/Pepper: Früher aber sehr guter Termin: 26./27.2., gut ist auch der 8. und der 17.3., sehr gut dann vom 25.-27.3., gut auch der 4.4. und eher spät der 13./14.4... noch spätere Aussaaten führen zu Ernteinbussen. Generell sind Tage um den Vollmond (+/-2 Tage) günstig für alle Saaten